IGRES Wintertreffen 1988

zurück zur Hauptseite “Sonstiges”

 

MotorTrekking präsentiert das wahrscheinlich einzige Video des legendären

IGRES Wintertreffen 1988:

 

video

 

Das IGRES Wintertreffen 1988 war die nahtlose Weiterführung des Elefantentreffens, welches zuvor vom BVDM abgesagt worden war. Dieses Treffen bewegte zum einen den BVDM dazu, ein Jahr später, 1989, doch wieder ein Elefantentreffen, das im Bayerischen Wald, zu veranstalten. Zum anderen ist das IGRES Wintertreffen am Salzburgring die Wurzel des heutigen Alten Elefantentreffen am Nürburgring.

 

Hintergründe:

Von Jahr zu Jahr wurde das Elefantentreffen am Salzburgring zu einer finanziellen Belastung für den veranstaltenden BVDM. Dieses führte dazu, dass auf der Jahreshauptversammlung im Oktober 1987 in Kiel beschlossen wurde, kein Elefantentreffen mehr zu veranstalten. Zwei anwesende Ordner und Mitglieder des BVDM – Karl-Heinz Preß und Henning Wiekhorst – standen daraufhin auf und verkündeten, dass sie als Interessengemeinschaft Rettet das Elefantentreffen am Salzburgring (IGRES) das Treffen weiterführen würden.

Es schlossen sich einige weitere BVDM-Mitglieder der IGRES an. Als es aus zeitlichen Gründen nicht gelang, die IGRES rechtzeitig zum Treffen als Verein eintragen zu lassen, ließen die meisten jedoch wieder davon ab. Sie befürchteten ggf. persönlich haften zu müssen. Mit einer Bürgschaft von Karl-Heinz Preß beschafft, wurde somit Henning Wiekhorst privat haftender, offizieller Veranstalter, dessen mithaftender Stellvertreter Karl-Heinz Preß war.

Aus den Reihen der Motorradfahrer kam jedoch sehr viel Unterstützung und Hilfe, ohne die das Treffen nicht möglich gewesen wäre. Egal wie, man hat zusammen gehalten und das Treffen einfach durch gezogen.

So muß an dieser Stelle z.B. dem Fritz Leidig und den Horex und Gespannfreunden aus Mainkling für die Ordnerverpflegung gedankt werden. Selbstlose Ordner waren die vom Walter Freund aus Niederaula angeschleppten Kollegen, die Sumpfkühe aus Obing oder die Freunde aus dem Köln/Bonner Raum wie Ingo Neumann und Michaela Wieland. Viele mehr aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz müssten erwähnt werden, wenn die Namen nicht entfallen wären. Wie dem auch sei, die Gesichter bleiben einem vor Augen und sind unvergessen.

In vielen Medien wurde lange versucht, das Treffen klein zu reden und als unbedeutende, private Initiative ab zu tun. Nun, es kamen damals über 1800 Motorradfahrer und das hieraus resultierende Alte Elefantentreffen am Nürburgring ist inzwischen über 30 Jahre alt!

 

IGRES-Wintertreffen 1988
1988 vor dem Salzburgring: Zwei Tage vor dem Treffen wurden die Fahrwege freigeschoben. Wenn Du dein Zelt aufbauen wolltest, musstest Du zuerst einmal Schnee schaufeln!

Weitere Entwicklungen:

Im folgenden Jahr 1989 gab es erstmalig zwei Elefantentreffen, das neu auferlegte vom BVDM im Bayerischen Wald und das IGRES Wintertreffen am Salzburgring. Das Treffen in Österreich war damals mit 3500 bis 4000 Teilnehmern das grössere!

 

IGRES-Wintertreffen 1989 am Salzburgring
Auf dem IGRES-Wintertreffen 1989 waren zwischen 3500 und 4000 Teilnehmer.

 

Im Jahr 1990 wollten die Grünen den Salzburgring schließen. Regierung, Betreiber und Salzburgring-Gegner einigten sich dann jedoch auf den Kompromiss, dass auf und an der Rennstrecke keine Winterverstaltungen mehr stattfinden dürften. Die IGRES musste innerhalb von drei Monaten einen neuen Platz finden und das Treffen komplett neu aufbauen. In einer Flucht nach vorne, machte die IGRES das damals undenkbare möglich – die Rückführung des Elefantentreffens an den Nürburgring. So wurde 1990 das Alte Elefantentreffen geboren!

Das Elefantentreffen war also zurück an den Ort, wo es 1977 im Chaos versunken war, es Tote gab, die Bevölkerung Angst vor den Elefanten hatte und wo es einmal verboten worden war. Unter so einem Ruf war der Neubeginn in der Eifel kein einfacher!

Heutzutage zählt das Treffen zu den ruhigsten Großveranstaltungen Deutschlands und die Elefanten sind wieder gerne gesehen.

Die Entwicklung hierhin begann mit dem IGRES Wintertreffen 1988.

 

Elefantentreffen am Nürburgring
Seit über 30 Jahren hat das Elefantentreffen am Nürburgring wieder ein Zuhause.

 

Urheberrechte des Video:

Das Video wurde produziert von der damaligen Firma Vitesse aus Österreich, unter dem Einverständnis von Henning Wiekhorst als Veranstalter. Einzige Bedingung war, dass der Veranstalter und die spätere IGRES freie Nutzungsrechte haben.

MotorTrekking.de ist eine Website von Henning Wiekhorst, der von dem Recht der Veröffentlichung durch den Veranstalter Gebrauch macht. Die Urheberrechte des Produzenten bleiben hiervon unberührt.

Die Digitalisierung des ursprünglich analogen Video erfolgte durch Henning Wiekhorst unter dem Namen Creative Dragon Works

 

zurück zur Hauptseite “Sonstiges”