Vergleich: Helinox Cot One und Helinox Cot Lite

 

Wenn Du dir überlegst, ein Leichtbett zu kaufen, wirst Du bei deiner Suche sehr wahrscheinlich auf die Helinox-Liegen stoßen. Derer gibt es drei verschiedene zur Auswahl: das Cot Max, das Cot One und das Cot Lite.

 

Helinox Cot One und Cot Lite
Hinten das Helinox Cot One, vorne das Helinox Cot Lite

 

Während das Helinox Cot Max sich deutlich durch seine größere Liegefläche von den zwei anderen Betten unterscheidet, stellt sich die Frage, worin denn das Helinox Cot Lite für rund 250 Euro sich vom 50 Euro teureren Helinox Cot One abhebt.

In Internet-Shops und Katalogen sind lediglich die vier Trägerbügel beim Cot Lite im Vergleich zu drei beim Cot One offensichtlich. Bekommst Du hier mehr Material für weniger Geld? – Da mir , Dank der freundlichen Unterstützung seitens Helinox, beide Betten zur Verfügung stehen, bin ich in der Lage der Sache auf den Grund zu gehen.

 

Helinox Cot One und Helinox Cot Lite im packbeutel
Oben im Bild das Helinox Cot One, darunter das Helinox Cot Lite

 

Der erste Unterschied der noch im Packbeutel verpackten Betten ist das Gewicht.

Die subjektive Empfindung suggeriert mir, dass das Helinox Cot Lite nur halb so viel wiegt. Tatsächlich sind es runde 700 Gramm, um die das 1,9 kg wiegende Helinox Cot One schwerer ist. Das Packmaß des Cot Lite ist geringfügig kleiner mit einem Durchmesser von ca. 12 cm, bei einer Packlänge von ca. 55 cm. Beim Cot One sind es 14 cm Durchmesser und 60 cm Länge.

 

Helinox Packbeutel
Unterschiedliche Packbeutel: Cot One mit Reißverschluß

 

Hinsichtlich der Packbeutel schließt der des Cot Lite mit einem Kordelzug, der die stirnseitige Sacköffnug bedient. D.h., Du musst das zusammen gerollte Bett mit Gestänge in den Beutel stecken.

Der Beutel des Helinox Cot One schließt mit einem langen Reißverschluss, so dass das Bett in den Beutel gelegt werden kann. Der Packkomfort ist dabei etwas besser, aber eigentlich nicht der Rede wert, da die Tüte des Helinox Cot Lite groß genug ausgelegt ist, dass sich auch hier das Einpacken komfortabel und problemlos gestaltet.

Beim Auspacken fallen mir gleich mehrere Unterschiede auf:

  1. Die Materialien der Bettbespannung sind verschieden.
  2. Das Cot One hat Schnappspanner, das Cot Lite nicht.
  3. Die Seitenstangen und die Trägerbügel des Helinox Cot Lite sind deutlich dünner als die des Helinox Cot One.
  4. Wie bereits erwähnt, das Helinox Cot Lite hat vier Trägerbügel, das Helinox Cot One hat drei.

 

Helinox Aufbauanleitung
Aufbau des Cot Lite

 

Helinox Cot One - Aufbauanleitung
Aufbau des Cot One

 

Der Aufbau beider Betten ist prinzipiell der Gleiche. Du steckst die Stangen zusammen und führst diese entlang den Seiten in die Aufnahmen der Bettbespannung ein. Achte darauf, dass sich die Stangen an jedem Ende hinter den dort angebrachten Laschen positionieren. Danach montierst Du die Trägerbügel und spannst mit diesen das Bett. – Fertig! Die auf der Unterseite eines jeden Bettes aufgedruckte Aufbauanleitung ist leicht verständlich.

Hört sich einfach an, und ist es auch! – Jedoch geht der Aufbau beim Helinox Cot One doch einfacher von der Hand als beim Helinox Cot Lite.

 

Helinox Cot Lite - Unteransicht
Das Cot Lite kannst Du wahlweise mit vier oder drei Bügeln aufbauen.

 

Das Helinox Cot Lite hat in den Stangenaufnahmen fünf Aussparungen zur Anbringung der Trägerbügel. Dies bedeutet, dass beim Einschieben der Stangen, diese an jeder Aussparung einzeln eingeführt werden müssen – also zwei Mal mehr pro Stange, als beim Helinox Cot One.

 

Fixierlasche
Fixierlasche für Seitenstange

 

An jedem Ende der Stangentunnel findet sich bei beiden Betten Fixierlaschen zur Stangenpositionierung in Längsrichtung. Beim getesteten Helinox Cot Lite mussten die Laschen gegen etwas mehr Spannung als beim Helinox Cot One über das jeweilige Stangenende gezogen werden. Aufgrund des rutschigeren Cot-Lite-Stoffes gestaltete sich dieses als etwas fummeliger als beim Helinox Cot One. Es sei aber angemerkt, dass es sich bei diesem Punkt um einen Einzelfall handeln könnte.

 

träger- oder Spannbügel der Helinoxbetten
Der obere Trägerbügel ist der des Cot Lite, der untere ist vom Cot One

 

Helinox Cot Lite - Spannbügel
Beim Cot Lite musst Du den ganzen Bügel drücken.

 

Helinox Cot One - Spannmechanismus offen
Das Cot One wird über die Hebelwirkung der Schnappverschlüsse gespannt.

 

Das Anbringen und Spannen der Trägerbügel ist bei beiden Betten sehr einfach und unproblematisch. Allerdings verwöhnt einen das Helinox Cot One mit seinen extrem luxuriösen Schnappverschlüssen, welche einfach begeistern. Beim Helinox Cot Lite musst Du den gesamten Bügel etwas biegen.

 

Helinox Cot One und Cot Lite
Größenunterschiede: Links das Cot One, rechts das Cot Lite

 

Sind die Betten aufgebaut und Du hast dich auf beide einmal `drauf gelegt, fällt auf, dass das Cot One um einiges straffer spannt. Zudem ist das Cot Lite schmaler, etwas kürzer und auch niedriger als das Cot One:

Maße des Cot One:

  • Länge: 190 cm
  • Breite: 67 cm
  • Höhe: 17 cm (Boden zu Oberkante Stange)

Maße des Cot Lite:

  • Länge: 184 cm
  • Breite: 60 cm
  • Höhe: 13 cm (Boden zu Oberkante Stange)

Beim Probeliegen auf den Betten, ohne Verwendung einer weiteren Unterlage, konnte ich einen Unterschied des eigentlichen Liegekomforts zugunsten des Cot One feststellen. Beim Cot Litehängst Du vergleichsweise etwas durch.

Aber auch in Seitenlage hält das Cot Lite eine eine 1,85 m große und 100 kg schwere Person noch vom Boden fern.

Sitzt diese Person allerdings auf dem Cot Lite, so dass also nur das menschliche Hinterteil punktuell auf das Bett drückt, kommt es doch zum Bodenkontakt. Beim Cot One ist dieses nicht der Fall.

Optional lässt sich das Helinox Cot Lite auch mit nur drei Trägerbügeln aufbauen. Dafür ist die fünfte Stangenaussparung in der Bettbespannung vorgesehen. Mit dieser Option solltest Du aber nur liebäugeln, wenn Du ein ausgesprochenes Leichtgewicht bist.

Erstaunlich ist der Unterschied beim Aufstehen. So einem Rheumaknochen, wie ich das bin, erleichtert das Helinox Cot One doch enorm das Hochkommen. Das Helinox Cot Lite ist niedriger und hängt mehr durch und gewährt diese Erleichterung kaum noch.

Der Stoff des Helinox Cot Lite mag den Schlafsackschläfer ggf. etwas rutschen lassen, aber das wurde an dieser Stelle nicht getestet.

Den stabileren und solideren Eindruck hinterlässt ganz klar das Helinox Cot One. Mit einem Blick auf die Materialien, sprich Stangenabmessungen verwundert dieses überhaupt nicht.

Das Helinox Cot Lite ist auf ein geringst mögliches Gewicht getrimmt.

So sind alle Stangendurchmesser des Cot Lite um 6 mm dünner als die des Cot One. Das ist schon eine deutliche Hausnummer, welche sich in der nominellen Tragkraft wiederspiegelt: 120 kg beim Cot Lite gegenüber 145 kg des Cot One.

Zum Vergleich sei erwähnt, dass herkömmliche Feldbetten meistens 100 bis 110 kg tragen. Beide Helinox Betten liegen also deutlich darüber!

Im direkten Vergleich der beiden Helinox-Betten erscheint das Cot One zunächst um einiges besser als das Cot Lite. Allerdings ist das der berühmte Vergleich eines Apfels mit einer Birne!

Wenn Du z.B. als Rucksackwanderer, Fahrrad- oder Kanufahrer auf jedes Gramm Gewicht und jeden Millimeter Packmass schauen musst, ist das Helinox Cot Lite zur Zeit der wohl beste, am Markt erhältliche Kompromiss.

 

Helinox Cot Lite zu Isomatte
Größenvergleich des Cot Lite und der Meru Isomatte Terra S Comfort

 

Das Helinox Cot Lite ist leichter, als viele Isomatten und zu dem deutlich kleiner im Packmass. Es gleicht Dir immer noch eventuelle Bodenunebenheiten aus und den berühmten Stein unter dem Rücken wirst Du nicht spüren. Einmal ausgehend von einem Durchschnittsgewicht von 75 kg für Männer werden sich die meisten o. g. Kritikpunkte zur Gegenstandslosigkeit hin relativieren. Und, für MotorTrekking ganz wesentlich, das Helinox Cot Lite ist voll motorradtauglich!

Dennoch ist das Helinox Cot One das deutlich solidere Bett mit luxuriös einfachem Aufbau, das dem alten Herren sogar das Aufstehen erleichtert. Dem Motorradfahrer, der zwar ebenfalls leicht und klein packen muss, jedoch dabei nicht auf jedes einzelne Gramm achten muss, empfehle ich das Helinox Cot One!

Deine Wahl, welches der beiden Betten für dich in Frage kommt, hängt also letztlich vom Einsatzzweck ab. Mit dem Cot Lite hat Helinox sein Leichtbettenangebot sehr sinnvoll ergänzt.

Es bleibt noch zu erwähnen, dass bei beiden Betten die Bettfüsse zeltbodenfreundlich sind und, dass der ab 2016 verfügbare Daunenunterhang zur Kälteisolation am Helinox Cot One, sowie am Helinox Cot Lite passen wird.

KLICK HIER um die Produktvorstellung des Helinox-Bett-Unterhanges zu lesen.

 

Text und Fotos: Henning Wiekhorst

Schreibe einen Kommentar